MK-Kupfer-Notierung

528,58 EUR / 100 kg
Stand: 22.09.2016

Hochstrom-Kohlebürstenkontakte

Hochstrom-Kohlebürstenkontakte dienen bei einer Vielzahl von Anwendungen als zuverlässiges Stromübertragungselement.
z. B.

  •  bei der Oberflächenveredelung von Blechen in Walzwerken
  •  bei galvanischen Verkupferungen von Tiefdruckzylindern
  •  verzinnen, vernickeln und verchromen von Wellen und Walzen
  •  in automatischen Rostschutz- und Lackieranlagen
  •  bei Beschichtungen in der Dünnblechtechnik

Hochstromkohlebürsten bestehen aus Nichteisenmetallwerkstoffen mit Graphitzusätzen. Sie werden aus gesinterten Plattenhalbzeugen spanabhebend gefertigt.
Die entsprechenden Halter, Gehäuse oder Armaturen werden aus Messing oder Kupfer hergestellt.

Wir liefern komplette, einbaufertige Hochstromkontaktsysteme, entwickelt und angepasst für die Anforderungen unserer Kunden.

Bei Hochstrom-Kohlebürstenkontakten muß die Kontaktfläche so groß wie möglich sein, um Spannungsabfälle ( insbesondere bei Niederspannung) gering zu halten und um gleichzeitig eine gute thermische Ableitung zu gewährleisten. Um bei großen Übertragungsflächen einen gleichmäßigen Kontaktdruck zu erreichen, hat sich in vielen Fällen eine Aufteilung auf mehrere Bürstenkontakte, die auf einer Übertragungskonstruktion montiert sind, gut bewährt.

Wo es möglich ist erzielen wir mit zusätzlich gekühlten Haltekonstruktionen sehr gute Ergebnisse.

Die von uns standardmäßig eingesetzten Kohlebürsten erlauben je nach Güte eine spezifische Belastung von ca. 30 – 35 A/cm². Bei Parallelschaltung mehrerer Kohlebürsten ist dieser Wert um ca. 10-15 % zu reduzieren. Ebenfalls sind die Übertragungsgeschwindigkeiten etwa der kontaktierten Zylinder oder Bänder zu berücksichtigen.

Die Schleifbahnen der Kontakte müssen in einwandfreiem Zustand sein. Angegriffene Teile sollten nachgeschliffen werdem, starke Schmierfilme sind mit geeigneten Lösungsmitteln zu reduzieren. Regelmäßige Kontrolle und Wartung der Schleifflächen ist für einen dauerhaften störungsfreien Betrieb unbedingt erforderlich.

Standardanwendungen von Kohlebürsten in Verbindung mit Teleskophaltern oder Bronzefedern.